Gipfelerlebnis und Kaiserwetter

 






Es war wieder so ein Sonntagmorgen, an dem man nicht ausschlafen konnte. Um sechs Uhr morgens aufstehen, Rucksack packen und ab zum Bus um bei unserer anspruchsvollen Bergwanderung im Kleinwalsertal dabei zu sein. Das österreichische Kleinwalsertal erstreckt sich unweit der deutschen Grenze hinter Oberstdorf bis zum Talschluss bei Baad auf einer Länge von ca. 12 km.

Neben der angebotenen Tour bestand auch die Möglichkeit, das Wanderparadies der Region Kleinwalsertal auf seinem tollen Wanderwegenetz im Rahmen einer etwas gemütlicheren Tour, zu erkunden.

Von der Auenhütte an der Talstation der Ifen-Bergbahn starteten wir unsere Bergwanderung. Vorbei an der unter Landschaftsschutz stehenden Alpe Melköde ging es noch eher gemütlich hinauf zur Schwarzwasserhütte (1651m), welche zu einer kleinen Rast einlud. Den Akku wieder geladen, ging es hoch zur Ochsenhofer Scharte (1827m). Hier konnte jeder individuell für sich entscheiden wie anstrengend der Rest des Tages noch werden soll, schließlich zehrte das Kaiserwetter doch ein wenig an der Kondition. Die fleißigen „Gipfelsammler“ unter uns nahmen den auf 2039m liegenden Gipfel des Grünhorns natürlich mit, während andere sich bereits auf den Weg zum Walmendigerhorn (1990m) auf machten.

Sicherlich auch ein Highlight der Wanderung, der Einstieg von der Ochsenhofer Scharte aus in den Aufstieg über die Ochsenhofer Köpfe zum Walmendingerhorn. Ziemlich genau in der Mitte zwischen den beiden markantesten Gipfeln des Kleinwalsertals, dem Hohen Ifen und dem Widderstein, verläuft ein etwa vier Kilometer langer, schmaler, grasbewachsener Kamm von Ost nach West. Für diese Panorama-Gratwanderung waren Trittsicher-, Schwindelfreiheit und Kondition für weitere Höhenmeter unbedingte Voraussetzung.

Auf einem natürlichen Alpenblumenlehrpfad von der Bergstation zum Gipfelkreuz des Walmendingerhorn kam nun jeder zu seinem Gipfelerlebnis und konnte anschließend im Panoramarestaurant bei einer gemütlichen Einkehr, mit müden Knochen und Stolz auf das Geleistete, den Tag ausklingen lassen.